Monthly Archives: Januar 2016

Kambodschanisch – Sprache der Verwunderung

Khmer. Oder Kambodschanisch. Die Sprache des Königreichs der Verwunderung – KAMBODSCHA.
Khmer bringt mich des öfteren zum Wundern.

Aber lass mich mit den Fakten über diese doch eher spannende Sprache beginnen:
Die Kambodschanische Sprache wird fast ausschliesslich in Kambodscha und in kleinen Minderheiten im Südvietnam sowie in Thailand an der Grenze zu Kambodscha gesprochen. Das sind um die 16 Mio. Menschen. Wie in der Schweiz oder anderen Ländern, existieren viele verschiedene Dialekte. Und es ist nicht gesagt, dass jeder jeden versteht. Schlussendlich brauchen sie aber doch nur eine offizielle Sprache mit normalen Grammatikregeln.
Es gibt keine andere Sprache wie Khmer – weder geschrieben noch gesprochen. Zugleich hat es und wurde es beeinflusst von Thailändisch, Laotisch, Vietnamesisch und Chinesisch. All diese Sprachen (und ein paar mehr) werden immer noch von kleinen Minderheiten in Kambodscha verwendet. Zumal Kambodscha mal von Frankreich besetzt wurde, gibt es auch einige Wörter mit französischer Abstammung.
IMG_20151230_231928-2-2

Eine offizielles Transliteration für das Lateinische (unsere) Alphabet besteht nicht. Keine Überraschung also, dass jeder sein eigenes System erfindet. Khmers sowie Ausländer schreiben mit den Lateinischen Buchstaben wie auch immer es ihnen beliebig ist. Bitte beschuldige mich nicht, wenn du in diesem Eintrag Wörter lernst und sie dann doch niemand versteht 😉