Aus den Augen, aus dem Sinn?

Vor zwei Wochen musste ich einem grossen Teil meiner Elevate-Familie „Auf Wiedersehen“ sagen. 85 Frauen und Männer gingen zurück in ihre Dörfer. Die meisten von ihnen haben noch keine neue Arbeit. Ich frage mich, was sie machen werden?

Viele wollten noch länger mit uns arbeiten. Nicht nur, weil wir ihnen faire Löhne auszahlten. Sie sagten, sie liebten es, mit uns zu arbeiten, obwohl die Konditionen (besonders die Hitze) nicht einfach waren.

Warum denn?

Sie sagten, weil sie hier nett behandelt wurden. Nicht wie bei anderen Arbeitsorten.
So einfach.

Auf jeden Fall bin ich glücklich, dass der See noch vor der Regensaison fertig wurde. Aber es war nicht einfach, loszulassen. Jetzt, wo ich die meisten ihrer Name wusste. Jetzt, wo wir mehr und mehr Hand in Hand zusammenarbeiteten und jeden Tag besser wurden. Jetzt, wo der Teamgeist allgegenwärtig war. Und ich mag den Fakt nicht, dass sie nun arbeitslos sind oder einen harten Job mit bösem Boss haben.

Sie verdienen es besser!

Aus den Augen, aus dem Sinn?
Überhaupt nicht!

Ein paar junge Männer kommen immer noch fast täglich zum Elevate Campus um ein Bad im See zu nehmen. Im See, den SIE BAUTEN.
Ich würde am liebsten allen eine neue Arbeitsstelle geben. Aber dies ist natürlich nicht wirklich möglich. Doch für ein paar haben wir etwas gefunden:
Zwei hervorragende Handwerker stellten wir als „Jungs für alles“ an. Sie werden Details fertig machen, Kaputtes flicken, kleine Sachen bauen, das Grundstück sauber halten und bewachen. Um ein paar Holz-Sachen zu erneuern, stellten wir eine Frau im ICF für mind. einen Monat an. Nachher werden wir sehen, ob wir mehr Arbeit haben für sie oder nicht. Aber bereits jetzt ist sie dankbar, dass sie noch ein bisschen länger mit uns arbeiten kann. Zudem luden wir ein paar für ein Vorstellungsgespräch als Gärtner in einer Schule ein … .

Und natürlich werde ich sie nie vergessen.

Ich bin mir sicher, dass ich sie wiedersehen werde. Vielleicht in der Kirche. Vielleicht an unserem ersten Fahrradrennen. Vielleicht an einem anderen Event. Oder sonst wo. Man weiss nie.

  • Hallo Vivien, kann ich mehr über euer Projekt erfahren? Schön zu lesen, was du hier geleistet hast!!

    Ich bin auch noch zwei Wochen vor Ort am Charity Work verrichten, danach ab in die Schweiz, um Geld zu verdienen! In ca. vier Wochen ist unsere neue Website online, dann können wir sehr viele Projekte online stellen, und diese mit Bildern untermauern. Auch wird es möglich sein, umfangreiche Kampagnen in den Bereichen Social Media, und Internetmarketing zu starten. Ich würde mich sehr freuen, wenn es noch Leute hat vor Ort, die vielleicht Lust hätten, als Volontäre bei uns zu arbeiten.

    https://www.facebook.com/unitedasiacharity?ref=hl

    Bist du noch vor Ort? Liebe Grüsse aus Siem Reap 😉